Thomas Gehring auf Twitter       Thomas Gehring auf Facebook          yt logo rgb light

Titel_Thomas_vor_Berge Titel_Thomas_vor_Landtag

Europäischen Protesttag zur Gleichstellung der Menschen mit Behinderung am 5. Mai

Immenstadt, 05. Mai 2021, Pressemitteilung: Der Allgäuer Abgeordnete Thomas Gehring macht deutlich: „Der Bahnhof in Immenstadt ist für mich ein Negativbeispiel für Barrierefreiheit. Wer hier den Bahnsteig wechseln muss, kann das nur durch die Unterführung und über viele Treppenstufen . Das stellt für Rollstuhlfahrer*innen ein unüberwindliches Hindernis dar. Ob mit Rollstuhl, Rollator, Fahrrad, Koffer, Kinderwagen oder schwerem Gepäck unterwegs: Die Bahn ist für alle da und sollte für alle selbstverständlich stets barrierefrei nutzbar sein. Leider ist das auch im Jahr 2021 noch nicht immer so“, erklärt der grüne Abgeordnete Thomas Gehring. Von knapp 1.100 Bahnhöfen und Haltepunkten in Bayern werden noch nicht einmal 500 als komplett barrierefrei eingestuft. „Das gilt auch für den Bahnhof Immenstadt. Dabei sollten alle Lebensbereiche für Menschen mit und ohne Behinderung ohne Probleme erreichbar, zugänglich und nutzbar sein.“

Bisher fehlen zudem belastbare Aussagen, zu welchem Zeitpunkt alle Verkehrsstationen barrierefrei gestaltet sein werden. „Wenn wir in diesem Tempo weiterarbeiten, wird der letzte Bahnhof erst im nächsten Jahrhundert barrierefrei. Das muss schneller gehen!“, fordert Thomas Gehring anlässlich des Europäischen Protesttages zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung am 5. Mai. Mit einer Bildaktion am Bahnhof Immenstadt möchte der Allgäuer Abgeordnete Barrieren im Alltag sichtbar machen. „Barrierefrei zum Bahnsteig zu gelangen, ohne fremde Hilfe, selbstbestimmt ein öffentliches Verkehrsmittel erreichen zu können – dass sollte selbstverständlich sein.“

Thomas Gehring fordert, dass der Immenstädter Bahnhof nun zeitnah barrierefrei umgebaut werden muss. „Ich fordere sowohl vom Freistaat Bayern als auch von der Deutschen Bahn, dass für alle Bahnhaltepunkte in Bayern nun ein verbindlicher Terminplan für den barrierefreien Umbau vorgelegt wird.“

Das Bild zeigt die Unterführung am Immenstädter Bahnhof, die es für Menschen mit der Behinderung fast unmöglich macht, die Bahnsteige zu erreichen bzw. den Umstieg zu organisieren.