Thomas Gehring auf Twitter       Thomas Gehring auf Facebook

Titel_Thomas_vor_Berge Titel_Thomas_vor_Landtag

Mehr Laptops und Schulneubau: wie sich Kempten für die Zukunft rüstet

Kempten, 07. September 2020: Wie kann der Schulstart zu Corona-Zeiten möglichst gefahrlos gelingen? Welche Rolle spielt die digitale Ausstattung in Präsenz- und Home-Schooling-Phasen und wie bereitet sich die Stadt Kempten auf die Bildung der Zukunft vor?

Über diese und weitere Fragestellungen hat sich eine Delegation von Bündnis90/Die Grünen mit Thomas Baier-Regnery, Leiter des Referats Jugend, Schule und Soziales und der Amtsleitung für Kindertagesstätten, Schulen und Sport Marion Haugg ausgetauscht.

Die Landtagsabgeordneten Max Deisenhofer und Thomas Gehring betonten dabei, dass die Pandemie soziale Ungleichheiten nicht zusätzlich befeuern dürfe. Nach Ansicht der Bildungsexperten müsse der Freistaat Schülerinnen und Schülern, aber auch Lehrkräfte bei der Anschaffung von Endgeräten sowie bei der Systembetreuung umfassend unter die Arme greifen. Nur so sei Distanzunterricht für alle leistbar. „Die Corona-Pandemie hat die Versäumnisse im Bereich der digitalen Bildung schonungslos aufgezeigt. Jetzt ist die Zeit gekommen, Schulunterricht neu zu denken. Weil wir unsere Kinder auf die Zukunft vorbereiten müssen, aber auch, weil wir im Falle einer Home-Schooling-Phase, die wir alle vermeiden wollen, niemanden abhängen dürfen“, sagte Deisenhofer, selbst Mitglied des Bildungsausschusses und ehemaliger Berufschullehrer.

Thomas Gehring mahnte eine bessere Zusammenarbeit von Kultus- und Sozialministerium mit den Kommunen an. Das Engagement der Stadt Kempten für den Bildungsbereich sei im bayernweiten Vergleich beispielhaft. Baier-Regnery nutzte die Gelegenheit des Besuchs und stellte den beiden Abgeordneten und der Beauftragten für Schule und Bildung, Barbara Haggenmüller, die Pläne zur neuen Kemptener Grundschule am Aybühlweg vor. Das Konzept beinhaltet neben einer Bauweise im Passivhausstandard eine Kooperation mit lokal ansässigen Sportvereinen, weit über die Dauer des Unterrichts hinaus. In den nächsten Wochen will der Stadtrat über die vorliegenden Entwürfe befinden. Deisenhofer dazu: „Bewegung in den Lernalltag zu integrieren, ist für viele Kinder heute absolut notwendig.“

BU: Das Bild zeigt (von links) Barbara Haggenmüller, Thomas Gehring, Marion Haugg, Thomas Baier-Regnery, Max Deisenhofer. Foto: Mathias Endres (B90/Die Grünen)