Thomas Gehring auf Twitter       Thomas Gehring auf Facebook

Titel_Thomas_vor_Berge Titel_Thomas_vor_Landtag

Qualität auch für Überholer

München, 12. Dezember 2018. Pressemitteilung: „Billigversion des früheren CSU-G8 ist ganz schwacher Aufschlag des FW-Kultusministers“ kommentiert der bildungspolitische Sprecher der Landtags-Grünen, Thomas Gehring, das von Kultusminister Piazolo vorgestellte Überspringermodell für das Gymnasium.

Mit nur zwei Wochenstunden in Klassen 9 und 10 sollen die 34 Wochenstunden und die besonderen Inhalte der 11. Klasse kompensiert werden. „Bei diesem einseitigen Blick auf die Kernfächer bleiben die breite gymnasiale Bildung, der gehaltvolle Unterricht und wichtige Inhalte wie Sozialkunde, Berufsorientierung und Naturwissenschaften auf der Strecke“, so Thomas Gehring: „Das ist überdies ein Schlag ins Gesicht für alle Schülerinnen und Schüler, die in der Vergangenheit in acht Jahren das Abitur gemacht haben und ein Vielfaches an Fächern und Stunden zu absolvieren hatten.“

Die Landtags-Grünen fordern ein qualitätsvolles Bildungsangebot für Schülerinnen und Schüler. Thomas Gehring: „Auch mit Lernzeitverkürzung muss das Gymnasium den Zielen von Studierfähigkeit, vertiefte Allgemeinbildung, Reflexionsfähigkeit und Verantwortungsbewusstsein gerecht werden.“