Die Grünen Bayerischer Landtag Thomas Gehring Bayerischer Landtag Thomas Gehring
Menü

Suche Ankündigungen




Leichte Sprache

Facebook

Aktuelles

Schülerschwund in Bayern: Was sind notwendige Konsequenzen?

Gesendet von: karin Ein 23/03/2015 11:52


Der SchülerInnenrückgang wirkt sich in einem Flächenland wie Bayern mit seinem stark gegliederten Schulsystem sehr unterschiedlich aus. Wir haben es insbesondere in Regionen mit einer sehr kleingliedrigen Schulstruktur und damit „niedrigen Zügigkeit“ mit Problemen in der Unterrichtsversorgung zu tun oder darüber hinaus mit der Gefährdung von Schulstandorten. Das betrifft v.a. kleine Grundschulen, Mittel- wie auch Berufsschulen im ländlichen Raum.



Die CSU-Regierung hat die bildungspolitische Weichenstellung verpasst. Deren Reformen und Vorschläge – wie die Grundschulgarantie etwa – sind nicht geeignet, die schulpolitische Lage in ganz Bayern zukunftsfest zu gestalten. Mit der Bedeutungszunahme von Bildung wächst auch die Wichtigkeit von Bildungseinrichtungen als Standortfaktoren. Sie eröffnen Möglichkeiten der Bildungsteilnahme und erhöhen die Attraktivität einer Stadt oder Region für Unternehmen und BürgerInnen. Deshalb haben wir das Thema „Schule im Dorf“ ganz oben auf die Agenda gesetzt. Wir erarbeiten eine umfassende Schulnetzplanung, deren Ziel ein möglichst vollständiges und wohnortnahes Bildungsangebot ist. Im Bereich der Grundschulen haben wir bereits ein Antragspaket eingereicht, das folgende Punkte umfasst:

1. Für Außenstellen und kleine Grundschulen müssen ab sofort Modellversuche
zugelassen und wissenschaftlich begleitet und evaluiert werden.

2. Jahrgangskombinierte Klassen müssen besser und verlässlich ausgestattet
werden: Wir fordern für alle Kombiklassen (zuverlässig) fünf zusätzliche
Lehrerstunden.

3. Die Lehrerzuweisung soll dahingehend geändert werden, dass kleine
Grundschulen unter der Mindestgröße bei der Zuteilung von Lehrerstunden so
behandelt werden, als würde eine Klassenstärke von mindestens 20 Schülern
vorhanden sein.

4. Gerade kleine Grundschulen können Lehrkräfteausfall wegen z.B. Krankheit
oder Schwangerschaft nicht schnell genug und langfristig ausgleichen. Es
kommt zu häufigem Lehrkräftewechsel und Unterrichtsausfall. Deswegen
muss die mobile Reserve in einem ersten Schritt um 10% aufgestockt
werden.

5. Kindertagesstätten und kleinen Schulen sollen die Möglichkeit gegeben werden sich zu „Kinderhäuser“ weiterzuentwickeln und nach dem Erziehungsplan 0 bis 10 zusammenzuarbeiten.



Thomas Gehring, MdL, bildungspolitischer Sprecher




Termine

Kontakt

• in Kempten:
Landtagsbüro Bündnis 90/Die Grünen
Kapellenplatz 1
87439 Kempten
Fon 0831/56585928
Fax 0831/ 565859
Mitarbeiterinnen:
Erna-Kathrein Groll, Erna.Groll@gruene-fraktion-bayern.de
Andrea Kiechle,  Andrea.Kiechle@gruene-fraktion-bayern.de

• in München:

Bayerischer Landtag in München
Maximinlianeum
81627 München
Fon 089/ 4126-2990
Fax 089/ 4126-1990
Mitarbeiterinnen:
Christine Squarra, Christine.Squarra@gruene-fraktion-bayern.de
Franziska Engeser, Franziska.Engeser@gruene-fraktion-bayern.de

über Internet:
• EMail:
Thomas Gehring
• Social Media:
Facebook
 


Zugehörigkeit
Das könnte Euch auch interessieren
Aktuelles

Termine

Fotoalben


All site content © thomasgehring.de

This Site is powered by phpWebSite ©
phpWebSite is licensed under the GNU LGPL
This is a sample of including php code into your theme.
// Uncomment this line then look at the bottom of your Default theme page.